Hellermorgen.com
 
SEQUENZA VIOLENTA
 
Das Abspielen eines kurzen Zusammenschnitts des (in der bisherigen Schnittfassung) 57minütigen Spielfilms ist im Moment leider noch nicht möglich.
 
Bisher also nur ein Still als Platzhalter. Im Bild rechts: Uwe Kahler. Mit dem Rücken zur Kamera: Pierre-Benoît Tremblay. Im Hintergrund: André Bemm.
 
Der Film, der suggestive, surreale Bilder mit absichtlich artifiziellen (aus Originaltexten von P. P. Pasolini collagierten) Dialogen verbindet, erzählt eine am Leben Pasolinis orientierte Geschichte vom Scheitern der Liebe - z.B. der von Paolo (Uwe Kahler) und Ninetto (Namosh) - und von der Suche nach dem direktesten, unverfälschten Ausdruck in Kunst und Leben.
                      --> mehr Infos hier
 
Darsteller:
Uwe Kahler     (Paolo)
Namosh         (Ninetto)
André Bemm     (Pino)
Alla Sieg      (Callas)
 
              --> vollständige Liste hier
 
Idee: Fränk Heller und Miron Hakenbeck
Kamera: Benjamin Krieg
Premierenschnitt: Random (SAE Institute)
Ton: Udo Blumensaat
Licht: Thomas Brasche, Michael Müller
 
Buch, Storyboard, Regie: Fränk Heller
Produktionsleitung: Miron Hakenbeck
Regieassistenz: Andreas Kirsche
 
 
 

LIVING ACADEMY # 1  - SEQUENZA VIOLENTA (2002)